Pressestimmen CD

Sonaten von Franz Schreker und Max Reger
  • Diese CD ist sehr empfehlenswert - und in ihrer Interpretation aufschlußreich und mitreißend. Marianne Boettcher, welche die Kompositionen mit großem und warmen Ton spielt, korrespondiert mit ihrem Partner in idealer Weise. Intelligent, kontrastreich und glutvoll wird musiziert - der Funke springt über. Die Freude der Musiker an dieser Musik überträgt sich auf die Hörer.

    Musica - Ursula Stürzbecher

"D'un matin du printemps"
  • „D'un matin du printemps" heißt die CD mit Werken für Violine und Klavier, für die Marianne Boettcher und Ursula Trede-Boettcher einen abwechslungsreichen Querschnitt durch die Literatur von Komponistinnen für ihre Besetzung aufgenommen haben:

    Die versierten Musikerinnen präsentieren die Musik auf einem hohen technischen und musikalischen Niveau. Marianne Boettchers Ton ist, auch in heiklen Passagen, schlank, klar und sauber.
    Ursula Trede-Boettcher ist eine hervorragende Begleiterin. In den „Echoes I" von Violeta Dinescu ist sie außerdem eine Solistin, die die vielfältigen Klänge wunderschön ausbreitet.

    Allen jungen Geigenstudentinnen möchte ich diese CD mit auf den Weg geben, um ihnen zu zeigen, was für anspruchsvolle und spannende Konzert-Programme möglich sind mit Werken, die sie wahrscheinlich während ihres Studiums nicht kennenlernen - außer sie studieren bei Marianne Boettcher, die in Berlin eine Professur innehat.

    Viva Voce - Susanne Geiger

"Der Romatische Salon"
  • Das bestens miteinander harmonierende Duo der Schwestern Marianne Boettcher und Ursula Trede-Boettcher gibt dieser interessanten CD ein sehr persönliches Gepräge; insgesamt eine Interpretation von hohem künstlerischem Niveau.

    Fonoforum - Dr. Werner Bollert

Fehler beim Laden der Datei

Gehe zu: Startseite
 
Programmierung und Design: yann-paul@wmarsch.de